Wann sind Einzelsitzungen in und nach Schwangerschaften sinnvoll?

  • Du möchtest allein mit Deinem Geburtspartner arbeiten, ohne von anderen Teilnehmern gestört zu werden. Dieser HypnoBirthing-Kurs in Einzelsitzungen kann natürlich viel intensiver abgehalten, und die Übungen auf deine Bedürfnisse abgestimmt werden.

  • Du hast genügend Hintergrundwissen aus seriösen Quellen, und möchtest nun die Selbsthypnose zur Schmerzreduktion/Schmerzfreiheit erlernen.

Du oder dein Partner hat negative Erinnerungen aus vergangenen Schwangerschaften/Geburten oder negative Gefühle, die du oder dein Partner loslassen oder verarbeiten möchte:

  • Angst in der Schwangerschaft oder vor der Geburt

  • Unsicherheit

  • Stimmungsschwankungen 

  • Komplikationen oder Trauma bei vorherigen Geburten

  • Nach aktuellen schwierigen Geburten

  • Abtreibungen

  • Schwangerschaftskomplikationen

  • "schwierige" oder "behinderte" Kindlein

  • Überforderung

  • Häufiges Weinen in Schwangerschaft oder nach der Geburt

  • Schuld/Versagensgefühle-/ängste

  • Zwangsgedanken/Grübeln

  • Schlafstörungen

  • Selbstzweifel

  • Wut/Aggression

  • Anpassungsstörung

  • Schmerzen

  • Albträume

  • etc

Ich habe diese erfolgreiche Therapie entwickelt und halte das Monopol in der Region!

Auch

 Ärzte und Dipl. Psychologen gehören zu meinem Patientenstamm

Wir werden die hypnosystemische Therapie "Das Museum des Ichs", bekannt aus meinen Büchern, nutzen. Diese Hypnosetechnik arbeitet mit unseren Körperzellerinnerung, und ist sehr effektiv in der Verarbeitung von Belastungen, Störungen, Erkrankungen und Selbstheilungsblockaden.

Bist du privat versichert, und beinhaltet deine Versicherung die Übernahme der Heilpraktikerkosten, werde ich die Sitzung über die HeilpraktikerGebührenverordnung abrechnen. Wichtig ist, dass du hier die Psychotherapie nicht ausgeschlossen hast.

 

Alle Einzelsitzungen werden im Stunden-Honorar abgerechnet